eMail-Service - Folgen per eMail

Mittwoch, 14. September 2011

Wünsch Dir einen - Business Developer und Persönlichkeit

Wie sieht er also aus, der ideale Business-Development Manager? Geht man von gängigen Stellenanzeigen aus, so findet man dort - natürlich - Teamfähigkeit, Flexibilität, Reisebereitschaft, usw - also die üblichen Worthülsen, die beliebig austauschbar genauso für Marketingleute, Vertriebler, Exportleiter usw. gelten und sich in jeder Ausschreibung für Managementstellen finden. Was aber ist das wirklich Besondere? Gibt es jenseits der üblichen Qualifikationen Eigenschaften, die wirklich typsich für BD Manager sein sollten?
Ich meine schon. Erst einmal wird eine gewisse Unabhängigkeit im Denken nötig sein, zu groß ist sonst die Versuchung, ein angepasstes aber ruhiges Rädchen-im-Getriebe-Leben zu führen. Na gut, Durchsetzungsfähigkeit sollte für den BDMler nicht nur eine Alibi-Eigenschaft sein, denn Business-Development ist immer auch ein Kampf gegen die Trägheitsmomente in Stäben und Linien, ggf. auch Geschäftsleitung. Dies bringt uns zur nächsten Schlüsselqualifikation: Informationen wollen beschafft und Ideen verkauft werden. Das erfolgreiche Arbeiten des BD Managers bringt naturgemäß Unruhe in die Organisation und viel Überzeugungsarbeit ist zu leisten. Geduld ist hier nicht nur Tugend, sondern Programm, genauso, wie ein Gefühl für das richtige Timing.
Diskussionswürdig sind m.E. Fragen wie:
- Muss der BD Manager Feldkompetenz besitzen?
- Ist Branchenfremdheit positiv oder hinderlich?
- Wie und wo sollte BDM organisatorisch angesiedelt sein?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.